Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Titelbild Bürgerservice
07.06.2019

Unser Dorf hat Zukunft

Im Zuge des diesjährigen Gemeindewettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ war die Bewertungskommission unter der Leitung von Georg Melcher auf der Reise durch die teilnehmenden Dörfer und hat die Ergebnisse festgestellt.

Am Dienstag, 4. Juni 2019 begann die Besichtigung in Halbhusten. Von dort aus ging es weiter nach Essinghausen und am Ende des Tages noch nach Siebringhausen. In jedem Dorf wurde die Kommission durch zahlreiche Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner in Empfang genommen.

Der zweite Tag der Begehung fand am 5. Juni 2019 statt und begann in Schlade. Danach ging es nach Wegeringhausen und den Abschluss machte Hützemert. Dort hat sich die Kommission auch zur Beratung zurückgezogen um die Preise und Platzierungen zu besprechen.

Nach der 2-tägigen Bereisung von 6 gemeldeten Dörfern werden Hützemert und Essinghausen zum Kreiswettbewerb gemeldet.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Platzierungen der Gruppe 1 – Dörfer bis 500 Einwohner

1. Essinghausen
Für ein eindrucksvolles und gutes dörfliches Erscheinungsbild sowie die kontinuierliche Pflege des gesamten Dorfes. Außerdem für die generationenübergreifende Gestaltung des Bolzplatzes mit zwei sportlichen Aktivitätsmöglichkeiten – es wurden zwei Bocciabahnen errichtet und der Bolzplatz bleibt weiterhin erhalten.

Platzierungen der Gruppe 2 – Dörfer ab 500 Einwohner

2. Hützemert
Für den erfolgreichen dorfübergreifenden Erhalt des eigenen und der umliegenden Sportvereine. Das beträchtliche Engagement der Vereine zur effizienten Gestaltung der Sportstätten und deren Außenanlagen. Die Pflege der öffentlichen Gebäude wie Kirche und Kindergarten sowie die geplante Erweiterung des Anbaus des Kindergartens zur Vergrößerung der Kapazität aufgrund der steigenden Nachfrage in und um Hützemert herum. Außerdem für die nachhaltigen Aktivitäten rund um das Projekt „Alter Bahnhof“.

Darüber hinaus hat die Bewertungskommission Geldpreise für besondere Dorfaktivitäten ausgelobt.

  • Halbhusten: Für ein sehr intaktes und soziokulturelles dörfliches Miteinander
  • Siebringhausen: Für die zahlreichen nachhaltigen Gemeinschaftsaktionen im und um das Dorf Siebringhausen herum
  • Schlade: Für ein liebevoll gepflegtes Erscheinungsbild des Ortes und die Idee zur Erstellung eines Panoramaschildes
  • Wegeringhausen:Entwicklung und Gestaltung eines Aussichtplateaus mit Blick Richtung Rheinland sowie Verlagerung des vorhandenen Spielplatzes

von links: Christoph Lütticke, Dr. Margot Johänntgen-Holthoff, Georg Melcher (Präsident), Mirko Fallak, Peter Heinemann
vorne: Christine Kron (Geschäftsführerin), Elke Feibel