Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Titelbild Bürgerservice
04.10.2018

Fair Trade

Fairer Handel in Drolshagen - fairer Kaffee in der Gräfin-Sayn-Schule

Im Rahmen der Bewerbung zur LEADER-Region haben die Kommunen Drolshagen, Attendorn, Olpe und Wenden vor zwei Jahren beschlossen, sich gemeinsam um den Titel „Fairtrade-Region“ zu bemühen. Eine Voraussetzung ist, dass in öffentlichen Einrichtungen Fair-Trade Produkte verwendet werden.

80 Prozent des Kaffees wird von 25 Millionen Kleinbauernfamilien produziert, die weniger als 10 Hektar Land besitzen. Viele leben von weniger als 2 Dollar pro Tag, oft in abgelegenen Gegenden, und sind mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Fairtrade ist ein ganzheitliches Konzept, das Kleinbauernfamilien hilft, sich aus dieser Spirale zu befreien.

Das Lehrerkollegium der Gräfin-Sayn-Schule hat beschlossen, ab diesem Schuljahr fair gehandelten Kaffee zu trinken. In der Schule möchte man den Grundsatz verfolgen, dass mit der Verwendung von fair gehandeltem Kaffee schon mit geringem Aufwand ein großer Nutzen für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern bewirkt werden kann. Wir leben in einer der reichsten Nationen der Welt. Wir sind sicher in der Lage, unseren Mitmenschen einen gerechten Preis zu zahlen für den Kaffee, den wir ihnen abkaufen und mit Genuss trinken. So wird es in den Pausen, Konferenzen und Besprechungen nun den Kaffee mit dem Fair-Trade-Siegel geben.