Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Titelbild Bürgerservice
02.06.2021

Die Taschengeldbörse vermittelt wieder

Das gemeinsame Projekt vom Agil Seniorenbüro der Stadt Drolshagen und dem Altenwerk der St. Clemens Pfarrei kann ab sofort pünktlich zur Gartensaison wieder an den Start gehen.

Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren, die Interesse daran haben, ältere Menschen zu unterstützen und ihr Taschengeld aufzubessern, sind bei der Taschengeldbörse auch während der Corona-Pandemie gefragt. „Wir freuen uns, wieder schnelle Hilfe anbieten zu können und hoffen, dass Senioren reichlich Unterstützung bei kleineren Arbeiten anfragen “ so Detlef Nießen vom Altenwerk und Simone Glasbrenner vom Agil Seniorenbüro, die mit diesem Projekt Begegnungen zwischen Jung und Alt fördern möchten.

Das Spektrum der Tätigkeiten, die über die Taschengeldbörse vermittelt werden können, ist in der Corona-Zeit etwas eingeschränkt. Dennoch können sich Jugendliche melden, um älteren Menschen unter Einhaltung der bekannten Hygiene- und Abstandsregeln in ihrem Alltag zu helfen. Durch die inzwischen steigenden Impfquoten können wir wieder älteren Bürgern unkomplizierte Unterstützung bei beschwerlichen Arbeiten im Garten anbieten.
Auch andere kontaktarme Tätigkeiten wie Hund ausführen, Straße fegen, Auto innen und außen reinigen oder Hol-und Bringdienste sind möglich.

Jugendliche, die bei der Taschengeldbörse mitmachen wollen oder Senioren, die ohne großen Aufwand Unterstützung benötigen, können sich melden bei:

Detlef Nießen (Tel.-Nr. 02761/73676) oder Simone Glasbrenner  (Tel.-Nr. 02761/836944).

Weitere Informationen unter www.drolshagen60plus.