Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Titelbild Bürgerservice
26.03.2019

Autokino und App für Jugendliche im BiggeLand

Jugendworkshop mit tollen kreativen Ideen

Wie wäre das: eine App, die den Jugendlichen im BiggeLand die aktuellsten Infos zu Veranstaltungen, Sport- und Kulturangeboten, Sonderangeboten uvm. verrät? Außerdem ein Eventplatz mit Autokino, einer Bühne für die verschiedensten Veranstaltungen sowie einem „FabLab“ mit 3D- Drucker, Nähmaschine usw., in dem sich Jugendliche kreativ ausprobieren und austauschen können.

Diese drei Ideen sind das Ergebnis des Jugendworkshops am vergangenen Wochenende. Zwei Tage überlegten, diskutierten und planten 15 Jugendliche aus Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden bis die Köpfe nur so qualmten. Sie arbeiteten in kleinen Teams, suchten „indoor“ und „outdoor“ Anregungen, die Freizeit für junge Menschen im BiggeLand attraktiver und „cooler“ zu gestalten – der Panarbora- Park in Waldbröl war dafür ein sehr geeigneter Ort.

Um die Projekte anschaulich präsentieren zu können, bastelten, malten, zeichneten, klebten, kneteten und bauten die 12 bis 19- Jährigen. Am Ende entstanden drei Prototypen „zum Anfassen“, die bald der Lokalen- Aktions- Gruppe (LAG), dem Entscheidungsgremium der LEADER- Region BiggeLand, sowie der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.

Der Jugendworkshop „Plan dein Ding – gestalte deine Freizeit neu!“ ist ein Projekt des Jugendbeirats von BiggeLand – Echt.Zukunft. mit dem Ziel, die Wünsche und Bedürfnisse junger Menschen in Projekte „zu packen“ und sie von der Idee bis zur Umsetzung zu unterstützen. Der Workshop wurde von einem professionellen Projektbüro konzipiert und geleitet. Außerdem wurde er von einem Filmteam begleitet, so dass die Projekte bald auch in einem Video gezeigt werden können. Teilnehmen konnten interessierte Jugendliche aus dem gesamten BiggeLand. Die Kosten für den rund 14.000 Euro teuren Workshop wurden durch LEADER und die beteiligten vier Kommunen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden getragen.

Die Jugendlichen werden die Projekte jetzt mit professioneller Begleitung vorantreiben und weitere Unterstützer suchen. Im Juni sollen die Projekte der LAG und Öffentlichkeit vorgestellt werden.