Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Titelbild Bürgerservice
18.12.2017

Schneeräumpflicht kommt mit dem Winter

Der Winter ist Anlass, alle Grundstückseigentümer auf die entstehenden Pflichten hinzuweisen.

Die Verpflichtung zur Schneeräumung ergibt sich aus der Satzung über die Straßenreinigung in der Stadt Drolshagen. Hiernach sind die Gehwege in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Mindestbreite von 1 m von Schnee freizuhalten. Bei Glätte ist mit abstumpfenden Stoffen zu streuen. Gefallener Schnee und entstehende Glätte sind unverzüglich zu beseitigen. Bei Schneefall und Glätte nach 20.00 Uhr genügt die Beseitigung am folgenden Werktag bis 07.00 Uhr bzw. am folgenden Sonn- oder Feiertag bis 08.00 Uhr. Der geräumte Schnee darf nur am Rand des Gehweges zum Grundstück oder auf dem eigenen Grundstück gelagert werden.

Im Rahmen des Winterdienstes häufen sich Beschwerden bei der Ordnungsbehörde, dass private Haus- und Grundstückseigentümer beim Räumen ihrer Gehwege den Schnee auf die Fahrbahn werfen. Dadurch kommt es immer wieder zu Gefährdungen und Behinderungen. Eine Entsorgung des Schnees auf öffentlichen Verkehrsflächen ist nicht zulässig, stellt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar und wird mit einem Bußgeld geahndet. Bei einem Unfall hat dieses Verhalten sogar straf- und haftungsrechtliche Konsequenzen.

Für die Grundstückseigentümer ist es wichtig zu wissen, dass sie sich einer Schadensersatzpflicht aussetzen, wenn die Gehwege nur unzureichend oder überhaupt nicht geräumt und gestreut werden und es dadurch zu Unfällen kommt. Deshalb die dringende Bitte: Erfüllen Sie Ihre Verpflichtungen zur Schneeräumung im Interesse aller Bürger, aber auch im eigenen Interesse! Sie ersparen sich und anderen damit Ärger und möglicherweise erhebliche finanzielle Nachteile.