Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Politik

Bundestagswahl am 24.09.2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Die Wählerinnen und Wähler bestimmen dann mit ihren beiden Stimmen, welche Parteien und Abgeordnete in den Bundestag einziehen.

In den nachfolgenden Punkten können Sie sich zur Bundestagswahl 2017 ausführlich informieren:

Allgemeine Informationen

Das Wahlsystem bei der Bundestagswahl ist ein Verbindungssystem von Mehrheits- und Verhältniswahl. Danach werden die Abgeordneten des Bundestages direkt in den 299 Wahlkreisen mit relativer Mehrheit gewählt.

Die Wählerinnen und Wähler haben zwei Stimmen, eine Erststimme für die Wahl einer bzw. eines Wahlkreisabgeordneten und eine Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste einer Partei.

Wahlberechtigte Personen

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG), die am Wahltage

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  • nicht nach § 13 des Bundeswahlgesetzes (BWG) vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

 

Anforderung von Briefwahlunterlagen

Wer am Wahltag nicht im Wahllokal wählen möchte oder  beispielsweise wegen Krankheit bzw. Abwesenheit nicht zur Wahl ins Wahllokal gehen kann, kann durch Briefwahl wählen.

Damit Sie per Briefwahl wählen können, müssen Sie einen Antrag bei der Stadtverwaltung Drolshagen stellen. Dieser Antrag kann schriftlich oder mündlich im Bürgerbüro der Stadt Drolshagen, Am Mühlenteich 1 in Drolshagen gestellt werden.
Schriftlich kann der Antrag auch durch Fernschreiben, Telefax oder E-Mail gestellt werden. Lediglich eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Schnell und unkompliziert können Sie den Antrag stellen, in dem Sie den Antragsvordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung verwenden. Die Wahlbenachrichtigungen werden bis zum 03.09.2017 zugestellt.

Der Link für die Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen wird zu einem späteren Zeitpunkt hier zur Verfügung gestellt.

Wer am Wahltag wegen plötzlicher Erkrankung nicht zur Wahl ins Wahllokal gehen kann, kann noch an dem Tag der Wahl bis 15.00 Uhr im Bürgerbüro der Stadt Drolshagen die Briefwahlunterlagen mündlich oder schriftlich beantragen. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie:

Wer den Antrag auf Briefwahl für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Sollten Sie die Briefwahlunterlagen auch für einen anderen Wahlberechtigten in Empfang nehmen wollen, müssen Sie dies durch eine weitere schriftliche Vollmacht nachweisen.

Wahlbezirke und Wahlräume

Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist in 299 Wahlkreise mit etwa gleich großer Bevölkerungszahl aufgeteilt. Drolshagen ist dem Wahlkreis 149 zugeordnet, der den gesamten Kreis Olpe und Teile des Märkischen Kreises umfasst. In Drolshagen werden ca. 9.300 Personen zur Stimmabgabe bei der Bundestagswahl berechtigt sein.

Das Gebiet der Stadt Drolshagen ist für die Bundestagswahl in 16 Wahlbezirke eingeteilt.
Für jeden Wahlbezirk ist ein geeigneter Wahlraum (Wahllokal) bestimmt.

Verschiedene Wahlräume sind auch für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen barrierefrei zugänglich.

Die Zusammenstellung der Wahlräume einschließlich Hinweis zur Barrierefreiheit steht hier als Download-Dokument zur Verfügung.

Hinweis:
Der Stimmbezirk 11.1 Germinghausen wurde von IT.NRW für die repräsentative Wahlstatistik bei der Bundestagswahl ausgewählt. Hierfür werden am Wahltag bei der Urnenwahl Stimmzettel gekennzeichnet nach Alter und Geschlecht ausgegeben.

Serviceangebot für Deutsche im Ausland

Deutsche, die im Ausland leben und nicht in der Bundesrepublik Deutschland gemeldet sind, können bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen nach dem Bundeswahlgesetz bei der Bundestagswahl 2017 in Deutschland per Briefwahl teilnehmen.

Sofern diese Voraussetzugen erfüllt sind, müssen diese Personen rechtzeitig einen Antrag auf Aufnahme in das vor jeder Wahl neu zu erstellende Wählerverzeichnis der zuständigen Gemeinde in Deutschland stellen. Dieser Antrag muss spätestens am 03.09.2017 bei der zuständigen Gemeinde eingegangen sein. Der Antrag ist auf einem besonderen Formular zu stellen und muss persönlich und handschriftlich vom Antragsteller unterzeichnet sein.
Das hierfür erforderliche Antragsformular für die Eintragung in das Wählerverzeichnis sowie ausführliche Informationen zum Wahlrecht für Deutsche im Ausland sind im Internetangebot des Bundeswahlleiters erhältlich. Den entsprechenden Link finden Sie in der Randspalte.

Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten!

 

 

 

Kontakt

Andrea Gothe »
Stellvertretende Fachbereichsleiterin
Hagener Straße 9
57489 Drolshagen
Telefon: 02761 970-115
Fax: 02761 970-200
E-Mail oder Kontaktformular
Burkhard Lütticke »
Fachbereichsleiter
Hagener Straße 9
57489 Drolshagen
Telefon: 02761 970-110
Fax: 02761 970-200
E-Mail oder Kontaktformular