Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
16.10.2017

Sekundarschulgebäude eingeweiht

Zwei Jahren nach Beginn der Bauarbeiten konnte Ende August das neue Ganztagsgebäude der Sekundarschule am Teilstandort Drolshagen bereits von der Schule in Betrieb genommen werden. Am vergangenen Freitag folgte nun die offizielle Einweihung des Gebäudes.

„Dies Bauwerk ist ein deutliche Beweis dafür, welch hohen Stellenwert die Schulbildung unserer Kinder in der Stadt Drolshagen besitzt", so die Worte von Bürgermeister Ulrich Berghof in seiner Begrüßungsansprache. "Nur vor dem Hintergrund, dass sich in Bildung investiertes Geld gut rentiert, war es der Stadt möglich, in finanzell schwierigsten Zeiten diese große Belastung zu schultern". 

Architekt Lars Rössing vom Architekturbüro tr.architekten aus Köln drückte bei der symbolischen Schlüsselübergabe an die Schulleiterin Claudia Limper-Stracke die Hoffnung aus, dass sich "das Gebäude inspirierend auf die Nutzer und den Schulalltag auswirkt".

Anschließend segneten Pastor Markus Leber von der katholischen Kirchengemeinde und Pfarrer Wolfgang Weiß von der evangelischen Kirchengemeinde das Ganztagsgebäude.

In seinen Gußworten ging Bürgermeister Peter Weber von der Kreissstadt Olpe als Schulträger in einen kurzen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der Sekundarschule der Kreisstadt Olpe mit dem Teilstandort in Drolshagen ein und lobte die „gute und konstruktive Zusammenarbeit zweier benachbarten Kommunen, die bis heute anhält."

Schulleiterin Claudia Limper-Stracke dankte in ihrer Ansprache der Politik, dass sie sich für eine Kooperation zwischen Olpe und Drolshagen einsetzt habe und teilte mit Stolz mit: "Nach fünf Jahren Aufbau können wir sagen, die Schule blüht."

Auch Regierungsschuldirektorin Martina Butzke-Rudzynski von der Bezirksregierung Arnsberg sprach in Ihren Grußworten von einem "Erfolgsprojekt".

Die Schülersprecher Julien Berg und Justine Muckenhaupt bedankten sich im Namen aller Schülerinnen und Schüler "für das riesengroße Geschenk von der Stadt".

Umrahmt wurde das Programm musikalisch durch das Schulorchester und den Schulchor der Sekundarschule.

Mit dem neuen Ganztagsgebäude ist ein barrierefreies und lichtdurchflutetes Multifunktionsgebäude mit rund 1.300 Quadratmetern Nutz- und Funktionsfläche entstanden. Das neue Ganztagsgebäude beinhaltet neben der Mensa-Küche und dem großen Mensaspeiseraum auch das Forum, einen Computerraum, eine Bibliothek, einen Musikraum, zwei multifunktionale Räume, ein Büro für den Schulsozialarbeiter und ein Besprechungszimmer sowie eine große zentrale Toilettenanlage. Die Baukosten belaufen sich auf rund vier Millionen Euro.

Seit der Gründung der Sekundarschule zum Schuljahresbeginn 2013/14 baut sich der Teilstandort Drolshagen nach und nach auf. Aktuell besuchen 308 Schülerinnen und Schüler die Klassen 5 bis 9 der Sekundarschule. Hinzu kommen noch 45 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Gemeinschaftshauptschule. Die Gemeinschaftshauptschule läuft Ende des Schuljahres 2017/18 aus und ist dann aufgelöst. Damit wird die Sekundarschule mit Beginn des nächsten Schuljahres komplett aufgebaut sein.