Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
18.05.2016

Schüler helfen Senioren in Drolshagen

Die Taschengeldbörse - eine gute Idee für alle

In Drolshagen werden im Rahmen des Projekts „Schüler helfen Senioren“ Kontakte zwischen Jugendlichen und Senioren für kleinere Hilfstätigkeiten in Haus, Garten und Alltag hergestellt. Die Begegnung der Generationen steht im Mittelpunkt. Dabei profitieren beide Seiten voneinander: Senioren erhalten preiswerte Hilfe und Schüler bessern ihr Taschengeld auf.

Die Taschengeldbörse steht 13- bis 18-jährigen Jugendlichen offen. Hilfesuchende bzw. Jobanbieter sind Privatpersonen, die einfache, ungefährliche und unregelmäßige „Taschengeldjobs“ zu vergeben haben. Das sind Tätigkeiten, die keine besondere Qualifikation erfordern und in der Regel im Wohngebiet der Jugendlichen ausgeführt werden, wie Einkaufen, Rasenmähen, Unkraut jäten, Straße kehren, Schneeräumen, Hilfe am PC, Hilfe im Haushalt oder Hunde ausführen.

"Eine Taschengeldbörse leistet einen wesentlichen Beitrag zur intergenerativen Begegnung und hilft, Vorurteile abzubauen. Jugendliche können ihre Stärken und Begabungen neu bewerten und hilfreiche Erfahrungen für ihre berufliche Orientierung und Verselbstständigung sammeln. Und für Senioren schließt sich eine wichtige Lücke in der Landschaft vorhandener Unterstützungsangebote.", so Bürgermeister Uli Berghof, der die Aktion unterstützt.

Die Vermittlung wird durchgeführt vom AGIL Ehrenamtsbüro der Stadt Drolshagen in Zusammenarbeit mit dem Altenwerk in der St. Clemens Pfarrei.

Ansprechpartner für die Taschengeldbörse sind:

Telefon: 02761 836944
Fax: 02761 970-201
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren

Weitere Informationen und Anmeldeformulare für Schüler und Senioren gibt es unter www.drolshagen60plus.de.