Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
01.03.2016

Konzert der Musikschule Drolshagen

Viel Beifall und ein abwechslungsreiches Programm

Beim diesjährigen Musikschulkonzert beeindruckten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Drolshagen am 28.02.2016 um 17:00 Uhr im gut besuchten Clemenshaus mit einem interessanten, abwechslungsreichen Programm und hervorragenden Leistungen. Die Vielfalt der Ensembles war beeindruckend.

In seiner Begrüßung nahm Musikschulleiter Gerhard Scheidt auf das Leitbild der kommunalen Musikschulen im Kreis Olpe und den damit verbundenen Qualitätsanspruch hinsichtlich der musikpädagogischen Arbeit Bezug und betonte die hervorragende „Teamarbeit“ des Drolshagener Musikschullehrerkollegiums.

 

 

 

 

 

Den Anfang des Programms gestaltete die seit Jahren auch bei „Jugend musiziert“ erfolgreiche Percussionklasse: Bestens vorbereitet von Andreas Wahl und Guido Pieper trug zunächst das Percussiontrio mit Jan Lange, Kevin Koch und Peter Scholemann „Variationen über ein Ghanaisches Thema“ vor. Anschließend spielte das Percussionensemble unter der Leitung von Guido Pieper „Sambaco“ von Giovanni della Monica und „Rondo“ von Cirone.

Für das Musikschulkonzert wurden zwei Projektensembles mit gemischter Besetzung zusammengestellt: Unter der Leitung von Karen Meißner erklangen der Klezmer „Mirjamsbrunnen“ und das Traditional „Loch Lomond“.

Gerhard Laenger leitet seit langem das Gitarrenorchester der Musikschule, aufgeführt wurde der Traditional „Jesse James“ und „Adios“ von Weikmann. Als Solist interpretierte in beeindruckender Weise später Nils Geiler, Gitarre, „See you again“ von Puth.

 

 

 

 

 

Mit „alter Musik“ beschäftigt sich das Blockflöten-/Gitarrenensemble unter der Leitung von Kristine Warmhold. Das bekannte Stück „In dir ist Freude“ von Gastoldi sowie eine Bourree von J. Krieger wurden intonationssicher zur Aufführung gebracht.

Ausschließlich Solistische Beiträge, hervorragend gesungen, kamen in diesem Jahr aus der Gesangsklasse von Gabriele Dartsch, die auch die Klavierbegleitung übernahm:

Levay´s „Blind vom Licht“, gesungen von Seraphine Bertram, Cohens „Halleluja“ mit Franziska Nebeling sowie das von Menken komponierte „A Whole New World“, interpretiert vom Gesangsduo Franziska Nebeling und Nelly Ehrhardt boten einen guten Kontrast zur dann folgenden Rock-Formation.

Mit Henrik Huperz, Theo Maiworm (E-Gitarre) und Timo Breuer (Schlagzeug) trat eine sehr kreative Rockformation auf, die die vorgetragenen Stücke „Hungarian Rhapsody“ und „Inside your ice“ zusammen mit Ihrem Lehrer Gerhard Laenger selbst komponiert und arrangiert hat. Einfach großartig.

Die Saxophonklasse von Andrea Kautzmann war mit 3 Stücken am Programm beteiligt:

„The Riffle Shuffle“ (J.Rae), mit Vanessa Mankel, Miriam Hengstebeck und Andrea Kautzmann (Saxophon) sowie Marvin Hengstebeck, Schlagzeug, „Wade in the Water (traditional) mit Miriam Hengstebeck, Saxophon und Andrea Kautzmann, Klavier, sowie „Angel“ (R. Williams) mit Vanessa Mankell, Saxophon und Andrea Kautzmann, Klavier wurden sehr überzeugend gespielt.

 

 

 

 

 

Zum Schluss trat die Rockband der Musikschule Drolshagen auf. Unter der bewährten Leitung von Christoph Scherer wurde in beeindruckender Weise „For a better day“ von Avici, „Photograph“ von Sheeran und „Headlights“ von Schulz aufgeführt.

Lange anhaltender Beifall für ein sehr gelungenes Konzert.

 

Kontakt

Christiane Böhm »
Musikschulleiterin
Dechant-Fischer-Straße 7
57489 Drolshagen
Telefon: 02761 970-140
Fax: 02761 970-200
E-Mail oder Kontaktformular