Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
11.05.2016

Gelungenes Maikonzert der Musikschule Drolshagen

Am Dienstag, 11.05.2016 fand um 18:30 Uhr im Musiksaal im „Alten Kloster“ das Maikonzert der Musikschule Drolshagen statt.

Die Keyboardklasse von Eduard Janke war durch die „Keyboard Group“ mit Steffen Forde, Marie-Elisabeth Dyckerhoff und Emilie Marie Kroes vertreten, die „Aura Lee“ von Poulten und ein Volkslied spielte.

Akkordeon ist leider inzwischen ein selten gewordenes Instrument, umso erfreulicher, dass Jannik Meyer ein Spielstück und einen Walzer von K. Mahr vortrug.

Karen Meißner hatte viele ihrer Geigenschüler gut vorbereitet, und so spielten spielten Robert Hubert, Zoe Emfitzies, Aylin Pikowski, Petra Engels und Jonathan Müller in wechselnden Besetzungen Volkslieder,

Kanons, Traditionals und moderne Kompositionen von Colledge und Blackwell.

Jakob Feldmann, Jonas Ewert und Reka Rubesch trugen jeweils solistisch auf der Gitarre die „Gondelfahrt in Venedig“ von Teuchert, „Ragtime für Rainer“ und das Volkslied „Kein schöner Land“ vor.

Sehr verschieden waren die Gesangsbeiträge:

Helena Hecke mit „Supercalifragilistic“ aus Mary Poppins, Marlene Mohaupt mit „Gold Von den Sternen“ von Levay und Franziska Nebeling mit „Sebben Crudele“ von Caldara überzeugten sehr, begleitet wurden sie am Klavier von ihrer Gesangslehrerin Gabriele Dartsch.

Ein besonderes Highliht des Konzerts war sicher der Vortrag ihres Programms für die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule durch Lea Stefani:

Zunächst interpretierte sie im „Zweitfach“ Klavier von Bach Präludium und Fuge B-Dur aus dem „Wohltemperierten Klavier“ und den 1. Satz der C-Dur Sonate von Kuhlau.

Später folgte im „Hauptinstrument“ Cello die „Elegie“ von Faure und das Konzert C-Dur von J. Haydn. Begleitet wurde sie dabei am Klavier von Musikschulleiter Gerhard Scheidt.

Lange anhaltender Beifall belohnte die Musiker für ihr sehr gelungenes Konzert.