Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
14.11.2016

Befüllen der Abfalltonnen bei Frost

Damit auch im Winter bei Schnee und Frost die Biotonne immer gründlich geleert wird, ist es ratsam, folgende Hinweise zum richtigen Befüllen zu beachten:

Der Boden der Biotonne sollte vor dem Befüllen mit großen Papierkugeln, z. B. aus Zeitungspapier (keine Illustrierten und Hochglanzmagazine), bedeckt werden. Erst danach den Bioabfall in die Tonne geben, nach Möglichkeit Küchenabfälle auch in Zeitungspapier oder Bioabfalltüten aus Papier eingepackt.

Zeitungspapier und unbedrucktes Papier ist in der Biotonne unproblematisch, es wird beim Kompostierungsprozess mit zersetzt.

Die optimale Lösung ist: einen großen Papiersack in die Biotonne zu stellen und alle Bioabfälle dort hinein zu geben.

Auch Strukturmaterial wie Ast- und Strauchschnitt zwischen den feuchten Bioabfällen eingefüllt, bringt Luft und Lockerheit in die Biotonne und verhindert in den meisten Fällen das Festfrieren der feuchten Küchenabfälle.

Durch diese recht einfachen Vorgehensweisen kann das Anfrieren von Bioabfall bei Frost weitgehend verhindert werden und die Biotonne wird auch bei Minustemperaturen vollständig geleert.

Ähnliches gilt für die Restmülltonne, besonders dann, wenn feuchte Abfälle wie z. B. Pampers hinein gegeben werden. Auch hier kann man mit Zeitungspapier das Anfrieren der Abfälle auf dem Tonnenboden sowie an den Seitenwänden verhindern.

Kontakt

Dieter Gastreich »
Am Mühlenteich 1
57489 Drolshagen
Telefon: 02761 970-137
Fax: 02761 970-188
E-Mail oder Kontaktformular