Hilfsnavigation
Volltextsuche
Titelbild Bürgerservice
21.07.2016

Bürgermeister Uli Berghof begrüßt das 500. Baby in Drolshagen

Bei wunderschönem Sommerwetter erwartete eine strahlende kleine Familie den Drolshagener Bürgermeister Uli Berghof. Die erstgeborene Tochter Leonie Wolf ist das 500. Baby, das in Drolshagen mit dem Baby-Begrüßungs-Paket besucht wurde. Neben einem Buchpräsent und einem Gutschein überbrachte der Bürgermeister die herzlichsten Glückwünsche und hatte sichtlich Freude an diesem Termin.

Mama Jacqueline und Papa Timo Wolf sind vor einem Jahr aus Olpe ins Elternhaus in Wegeringhausen gezogen. Die Nachbarschaftskontakte sind noch im Aufbau, doch das wird sich bestimmt mit der Geburt der kleinen Leonie ändern. Großes Interesse fand bei den jungen Eltern die Auflistung der Eltern-Kind-Kurse, die in Drolshagen angeboten werden. Auch die Kindergartenanmeldung war für die junge Mutter von Bedeutung.

Bürgermeister Uli Berghof, dankte nochmals den Fachfrauen und inzwischen auch Fachmännern vom „Arbeitskreis Eltern-Begleitbuch“, die dieses Projekt vor fünf Jahren ins Leben gerufen haben. Als Initiatorin dieser Idee stellte die Demografie- und Gleichstellungsbeauftragte Angelika Schlicht das Eltern-Begleitbuch ausführlich vor. Dieser interessante Ratgeber hat in der zweiten Auflage ein noch umfangreicheres Adressbuch. Regelmäßig aktualisiert wird die Broschüre auf der städtischen Internetseite unter www.drolshagen.de präsentiert.

Aus den Erfahrungen der letzten fünf Jahre hat der Arbeitskreis Eltern-Begleitbuch eine neue Idee entwickelt. Es soll ein Flyer bereits für Schwangere entworfen werden, damit diese sich frühzeitig über Hebammen, Ärzte, Elternzeit etc. informieren können und Adressen und Tipps finden.

Nach wie vor wird das Projekt kräftig aus der Drolshagener Wirtschaft und durch die örtlichen Apotheken unterstützt; jeder Sponsor wurde bei der Vorstellung des Pakets genannt.

Im Garten ließ sich die kleine Erdenbürgerin Leonie mit Eltern und Bürgermeister geduldig fotografieren. Familie Wolf hat sich über diese Aktion so sehr gefreut, dass schon der nächste Besuch eingeplant ist: Beim zweiten Kind. „Ob das dann wohl das 1.000. Baby wird?“ fragte Uli Berghof. Man wird sehen. Aber erst einmal steht die Freude über das erste Kind im Vordergrund – auch bei den Omas und Opas der Familie.